PR: Eagle-Eye Geräteserie -- kompkate, lüfterlose Industrie-PCs für die Automatisierung und industrielle Bildverarbeitung

Deggendorf, 22. Oktober 2018 * * * Die neue lüfterlose Industrierechner-Serie „Eagle Eye“ von EFCO umfasst ein großes Portfolio an industriellen Systemlösungen. Sie erfüllen allesamt die hohen Anforderungen der Industrie nach einer langen MTBF und nach wartungsarmen Geräten.

„Eagle Eye“ zeichnet sich durch ein neuartiges Design (Adlerauge) und applikationsspezifische Montagemöglichkeiten aus. Zum Beispiel verlaufen die Kühlrippen je nach Montageart immer so, daß eine vertikale Luftzirkulation den maximalen Kühleffekt bewirkt. Alle Eagle Eye Geräte können bei Temperaturen von maximal -20°C - +50°C betrieben werden.

Die Eagle-Eye Serie umfasst Geräte vom Value-Segment bis hin zu High-Performance Plattformen für rechenintensive und komplexe Anwendungsbereiche.

Modelle der AIE Klasse bieten CPUs der 4. Generation von Intel® (Braswell) und eine umfangreiche Ausstattung mit gängigen Schnittstellen.

Die Geräte der AIM Klasse sind mit Prozessoren der 6. Generation von Intel® (Skylake U Core™ Celeron 3965U bis Core i7-6600U) ausgestattet und bieten genug Rechenleistung für anspruchsvolle Aufgaben, wie z.B. Bildverarbeitung.

In der AIH Variante werden Embedded Prozessoren von Intel® der 6. und 7. Generation (Kaby Lake) von Celeron G3900TE bis Core i7-7700T (bis 35W TDP) unterstützt.

Allen Geräten gemeinsam ist ein weiter Eingangsspanungsbereich von 9V-36V DC und ein programmierbarer, digitaler 16-bit I/O Port.

Das Flagschiff, AIH, ist bereits standardmäßig mit einer großen Auswahl an Schnittstellen bestückt: 2x DisplayPort, 1x DVI-D, 1x VGA, 6x RS232/RS485, 6x USB 3.0, 6x Ethernet (davon 4x PoE-PSE), 16-fach DIO und Audio In/Out. Eine anwendungsspezifische Anpassung über sogenannte IOMs (I/O Module) ist ebenfalls möglich. Hierbei sind Erweiterungen für zusätzliche USB, Fiber-Optics und Ethernet bzw. PoE Schnittstelen vorgesehen. Das DDM (Dynamic Display Module) ist eine echte Innovation und bietet die Möglichkeit, frei programmierbar, Betriebszustände oder Mitteilungen bei Störungen an der Gehäusefront anzuzeigen.

Alle Eagle Eye Geräte werden vom EFCO SDK „Intelligent Ekit“ unterstützt, welche neben der Erfassung von System Health Daten auch AI Funktionen zur Predictive Maintenance bereithält.

In Europa ist die „Eagle Eye“ Serie über die EFCO GmbH in Deggendorf erhältlich.

Über die EFCO Gruppe

EFCO versteht sich als Solution Anbieter von industriellen Lösungen mit starker Ausrichtung auf individuelle Kundenbedürfnisse. Ursprünglich lag der Fokus auf ODM Design Lösungen bis zur Geräteentwicklung und –Fertigung. 2010 kamen Gaming Solutions hinzu, 2015 schließlich IPC (Industrial Computing) Lösungen sowie die Fertigung von Embedded Thermal Solutions. Die EFCO Electronics GmbH gehört zur taiwanesischen EFCO Everfine Group, das Headquarter befindet sich in Taipei mit Niederlassungen in USA, UK, China und Deutschland. Die deutsche EFCO Electronics GmbH wurde 2014 gegründet und hat ihren Sitz im niederbayerischen Deggendorf.

 EFCO Eagle-Eye -- kompakte, lüfterlose Industrie-PCs für die Bildverarbeitung  EFCO Eagle-Eye -- kompakte, lüfterlose Industrie-PCs für die Bildverarbeitung EFCO Eagle-Eye -- kompakte, lüfterlose Industrie-PCs für die Bildverarbeitung 

 

Leser-Kontakt: Presse-Kontakt:
EFCO Electronics GmbH      PRismaPR

Telefon: +49-991-2009298-0
sales@efcotec.de 
www.efcotec.com
                                                                 

Gabriele Amelunxen
Telefon: +49-8106-24 72 33
info@prismapr.com
www.prismapr.com

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.